Eine Epopöe, erzählt vom Dadanaut

Eine Epopöe ist eine umfangreiche und fiktionale Erzählung. Die Hauptfigur in der hier folgenden ist wieder einmal unser Dadanaut, der erneut einiges erlebt und darüber berichten möchte. Allerdings nicht in Versform. Und keinesfalls soll es als autobiografisches Heldengedicht verstandenn werden.

Der Dadanaut ist eher der tölpelige Anti-Held.

Seid gespannt, was er dieses Mal an Kopfkino für euch hat…



Die Anfänge des Albums liegen im Mai 2018. Also eigentlich ist es sogar älter als die Tagträume (vor deren Zusammenfassung als Konzept-Album). Aber vom Charakter her dann doch etwas anders. Ich habe an beiden Alben parallel gebastelt. Immer wieder. Bis fast in alle Ewigkeit.

Zum Schluss habe ich beim Finalisieren noch mal einiges an Geduld und Nerven geopfert. Das Pre-Mastern ist einfach nicht mein Ding.

Ich hoffe trotzdem, dass die Qualität einigermaßen reicht.

Viel Spaß beim Anhören!

Vielen Dank fürs Vorhören und Meinungen: Felix, Andrea, Bobby, Jer und Henri.


Veröffentlicht am 30. Dezember 2022